Feuerwehr Gruibingen

Homepage der Freiwilligen Feuerwehr Gruibingen

  • Seiten

  • Beiträge

  • Facebook

43. Gruibinger „LÖSCH“ am 01. Mai 2017

20.04.17 (Feuerwehr Gruibingen)

Der traditionelle „Lösch“, der nunmehr bereits zum 43. Mal am 01. Mai 2017 rund ums Feuerwehrhaus in der Boller Straße stattfindet, bildet auch in diesem Jahr den Auftakt der Freiluft-Festsaison in Gruibingen.

Ab 10 Uhr wird die Feuerwehr mit ihren bekannten Festspezialitäten, Gruibinger Bier, den fast schon legendären großen Schnitzeln und anderen leckeren Speisen sowie in der Weinlaube für das leibliche Wohl ihrer Festbesucher aus nah und fern sorgen.

Auch ein Besuch in unserem Café im schön gestalteten Feuerwehrsaal ist sehr zu empfehlen. Wie immer ist das Café mit einem reichhaltigen Kuchenbuffet mit hausgemachten Kuchen ausgestattet.

Für unsere kleinen Gäste hat sich die Jugendfeuerwehr wieder einiges einfallen lassen. Eine Hüpfburg und viele Spiele stehen hier zur Verfügung.

Daneben können die Besucher sich bei der Fahrzeugschau einen Überblick über die Fahrzeuge und Ausrüstung der Gruibinger Feuerwehr verschaffen.

Die Freiwillige Feuerwehr Gruibingen möchte die Bevölkerung von Gruibingen und Besucher aus nah und fern schon heute recht herzlich zu dieser Veranstaltung einladen. Verbringen Sie ein paar gemütliche Stunden bei uns!

Wir freuen uns auf Ihren zahlreichen Besuch!

Ihre Freiwillige Feuerwehr Gruibingen

Keine Kommentare »

14. Januar 2017 – Hauptversammlung

26.02.17 (Feuerwehr Gruibingen)

Kommandant Frank Burr konnte bei der diesjährigen Hauptversammlung neben insgesamt 52 Feuerwehrkameradinnen und -kameraden Bürgermeister Roland Schweikert, Gemeinderätin Claudia Leier sowie Ehrenkommandant Walter Eberhard besonders begrüßen. Er wünschte allen Anwesenden ein gutes neues Jahr und sprach vorweg Allen seinen Dank für das Geleistete aus.

Nach dem Totengedenken überbrachte der Kommandant die Grüße und besten Wünsche des Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzenden Ulrich Volz sowie von Kreisbrandmeister Prof. Dr. Michael Reick, die beide leider verhindert waren. Bürgermeister Roland Schweikert sprach in seinem Grußwort ebenfalls seinen Dank an alle Feuerwehrangehörigen für die geleistete Arbeit aus. Insbesondere auch an Kdt. Frank Burr und seinen Stellvertreter Marc Moretti, die sich mit der Ausarbeitung des Feuerwehrbedarfsplans viel Arbeit aufgehalst hätten. Dieser Plan wird sicherlich noch für einigen Diskussionsstoff im Gemeinderat sorgen, so der BM.
Es sei gut zu wissen, dass man sich auf die Gruibinger Feuerwehr immer verlassen kann, so z.B. auch bei Unwetterereignissen, die uns in Zukunft wohl begleiten und durchaus auch direkt betreffen können. Er dankte den Kommandanten, den Gerätewarten und allen anderen Feuerwehrangehörigen für ihren enormen Einsatz und wünschte der Versammlung einen guten Verlauf.

Anschließend berichtete der Kommandant von einem der einsatzreichsten Jahre. Er führte aus, dass er sich, wie im vergangenen Jahr, auf den „technischen“ Teil und hier insbesondere auf detaillierte Informationen zum vom BM bereits angesprochenen Feuerwehrbedarfsplan beschränke, während sein Stellvertreter Marc Moretti die Highlights des Jahres 2016 und das restliche Geschehen präsentiere.

Zur „Statistik“: Derzeit verfügt die Feuerwehr über 56 aktive Mitglieder. Vier Abgängen (davon 2 wegen Wegzug) standen erfreulicherweise die 5 Neuzugänge Abisantou Conteh, Stefan Keller, Thomas Keller, Janik Straub und Nadine Zanker entgegen. Kdt. Burr begrüßte sie recht herzlich bei der Gruibinger Wehr.

Die Gruibinger Feuerwehr war 2016 bei insgesamt 44 Einsätzen, davon 16 Brandeinsätzen, gefordert, wobei leider eine relativ hohe Anzahl an Fehlalarmen zu verzeichnen war. Die markantesten Einsätze rief F. Burr in einer PowerPoint-Präsentation mit Bildern nochmals in Erinnerung.
Neben den Einsätzen waren noch von jedem Feuerwehrangehörigen 41 Übungs- und Arbeitsdienste zu leisten. In Teilbereichen dürfte die Beteiligung sicherlich noch ausbaufähig sein.

Anschließend ließ Stv. Kommandant Marc Moretti die Höhepunkte des Jahre 2016 nochmals aufleben.
Den Auftakt bildete dieses Mal die Aktion TeamWork am 1. April, wohinter sich ein sehr öffentlichkeitswirksam inszenierter Aprilscherz verbarg. Weiter ging es mit dem 42. Lösch, der von der AG Feste und Veranstaltungen wieder sehr gut organisiert wurde. Unter die Rubrik „Öffentlichkeitsarbeit“ fiel ein Youtube-Filmbeitrag unter dem Titel „Frauen im Ehrenamt“, der landesweit ausgeschrieben war. Unsere Feuerwehrkameradinnen Nadine Zanker und Elke Zimmermann wurden hierfür aus den Bewerbern ausgewählt und repräsentieren hier nun hervorragend unsere Freiwillige Feuerwehr Gruibingen.
Der zum zweiten Mal durchgeführte „Tag der offenen Tür“, sei eine sensationelle Veranstaltung gewesen, die noch wesentlich mehr Zuspruch als im Vorjahr gefunden habe. Diese Veranstaltung sei für die Nachwuchsgewinnung extrem wichtig. M. Moretti bedankte sich bei Thomas Kielmann und der AG Öffentlichkeitsarbeit sowie bei allen Helfern und Organisatoren.
Zum Schluss seiner Ausführungen ging Marc Moretti noch auf die notwendig gewordene Satzungsänderung ein, wobei er die Änderungen vorstellte und näher erläuterte.

Anschließend berichtete Schriftführer Hartmut Stein über die Arbeit des Feuerwehrausschusses und der AG Öffentlichkeitsarbeit.

Die neugewählte Jugendfeuerwehrwartin Elke Zimmermann berichtete von den zahlreichen Aktivitäten der Jugendfeuerwehr seit ihrer Amtsübernahme und freute sich darüber, dass man im zweiten Halbjahr noch 2 Neuzugänge begrüßen konnte. Sie dankte ihrem Stellvertreter Walter Moll, Rene Göring, Marc Moretti, Frank Burr sowie allen Unterstützern wie z.B. Alexander Kretzschmar für die Mithilfe und tatkräftige Unterstützung.

Für die Altersabteilung berichtete Ehrenkommandant Walter Eberhard von einigen Aktivitäten insbesondere im geselligen Bereich sowie von seinen Aktivitäten als Kreisobmann der Altersfeuerwehren.

Wie immer auf das größte Interesse stieß der Bericht der Kassiererin Simone Buck. Sie legte gewohnt detailliert Rechnung und konnte von einer guten Kassenlage berichten.

Für die Kassenprüfer gab Hans Straub den Bericht ab. Er bescheinigte der Kassiererin eine sorgfältige Kassenführung ohne Beanstandungen und schlug der Versammlung die Entlastung der Kassiererin vor, die dann einstimmig erfolgte.
Die Entlastung des Feuerwehrausschusses und der Funktionsträger nahm anschließend Bürgermeister Roland Schweikert en bloc und in offener Abstimmung vor. Auch diese erfolgte einstimmig. BM Schweikert stellte in seinen Worten heraus, dass man bei der Feuerwehr Gruibingen merke, wie jeder mit Herzblut dabei sei und dass es auf Basis einer professionellen Führung – und das höre er auch von außerhalb – schlicht und einfach sensationell wäre, was hier laufe. Als Musterbeispiel erzählte er die Geschichte unserer neuen Feuerwehrfrau Abisantou Conteh, die hier mit offenen Armen empfangen wurde und als Beispiel für gelebte Integration von Flüchtlingen gelten darf. Er bedankte sich bei den beiden Kommandanten, dem Ausschuss, den Arbeitsgruppen und der gesamten Mannschaft und meinte abschließend: „Mir gefällts bei der Gruibinger Feuerwehr“.

Bei den Wahlen stellten sich der bisherige Schriftführer Hartmut Stein sowie der Stv. Schriftführer Tim Hezler, der zwischenzeitlich die Leitung der AG Einsatz und Ausbildung übernommen hat, nicht mehr zur Verfügung. Auf Vorschlag aus der Versammlung wurden jeweils einstimmig Nadine Zanker und Manuel Bihlmaier als Nachfolger für je 5 Jahre gewählt. Kommandant Frank Burr bedankte sich mit einem Essensgutschein bei H. Stein für das langjährige Wirken im Ausschuss und die geleistete Arbeit.
Für ein turnusmäßig zu wählendes Ausschussmitglied stellte sich der bisherige Amtsinhaber Thomas Kielmann erneut zur Verfügung und wurde ohne Gegenstimme für weitere 5 Jahre gewählt.

Trotz hoher Belastung nahmen Volker Eberhard, Rene Göring, Tim Hezler, Stefan Ulmer, Simon Straub und Wolfgang Zanker am weit überwiegenden Teil der zahlreichen Übungen und Arbeitsdienste teil und wurden für ihren vorbildlichen Einsatz mit einem Präsent geehrt.

Janik Straub, Simon Straub und Manuel Bihlmaier haben die Grundausbildung erfolgreich abgeschlossen und erhielten ihre Urkunde überreicht.

Rene Göring wurde zum Oberfeuerwehrmann befördert. Elke Zimmermann, Christian Kielmann, Thomas Kielmann und Tobias Esslinger konnten zu Hauptfeuerwehrfrau bzw. -mann befördert werden.

Anschließend konnte Kommandant Frank Burr verschiedene besondere Ehrungen vornehmen.

Für 25 Jahre Dienst bei der Feuerwehr konnte der ehemalige Kommandant und Oberbrandmeister Mario Wohlfarth die Ehrenurkunde des Landes und als Geschenk der Gemeinde einen Gutschein für einen einwöchigen Aufenthalt im Feuerwehrheim St. Florian in Titisee entgegennehmen.
Feuerwehrkamerad Wolfgang Moll, der bereits 2016 für 40 Jahre Feuerwehrdienst geehrt worden war, wurde die versehentlich am Kreisfeuerwehrtag vergessene Ehrenurkunde des Landes nachgereicht.
Ebenfalls für 40 Jahre Dienst bei der Feuerwehr konnte Feuerwehrkamerad Udo Fischer mit der Gemeinde-Ehrenurkunde sowie einem Reisegutschein geehrt werden. Die offizielle Ehrung erfolgt dann durch den Kreisfeuerwehrverband im Rahmen des Kreisfeuerwehrtags.
Nach lebhafter Diskussion über den angegangenen Antrag, über die Gründung eines Fördervereins für die Feuerwehr nachzudenken, wurde der Feuerwehrausschuss mit Mehrheitsbeschluss beauftragt, sich grundlegend, unter Einbezug der Feuerwehrführung und der Antragsteller, mit dem Themenkomplex zu befassen. Nach einigen Terminbekanntgaben sowie der erfreulicherweise gezeigten Bereitschaft von Christian Kielmann, die Leitung der Arbeitsgruppe Feste und Wirtschaft zu übernehmen, konnte Kommandant Frank Burr die harmonisch verlaufene Hauptversammlung um 22.46 Uhr mit dem traditionellen, dreifach-kräftigen „Gut Lösch“ schließen und zum wohlverdienten Vesper überleiten.

20170114_6 20170114_10 20170114_11 20170114_520170114_1 20170114_4 20170114_9 20170114_820170114_3 20170114_2 20170114_7

Keine Kommentare »

23. Februar 2017 – 8 / 2017

23.02.17 (Feuerwehr Gruibingen)

Einsatz 8 / 2017

Einsatzstichwort: Hilfeleistung 2
Einsatzmeldung: unklare Lage
Einsatzort: BAB 8, zwischen Hohenstadt und Mühlhausen i.T. in Fahrtrichtung Stuttgart

Zu ihrem zweiten Einsatz am heutigen Tag wurde die Freiwillige Feuerwehr Gruibingen gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Wiesensteig alarmiert. Die Einsatzlage war bei Alarmierung zunächst unklar.

Beim Eintreffen an der Unfallstelle auf der Autobahn A8 fanden die Einsatzkräfte einen Verkehrsunfall mit verletzten, aber nicht eingeklemmten Personen vor.

Ein 48-Jähriger fuhr gegen 13.30 Uhr mit seinem Mercedes auf der linken Spur auf der Autobahn A8 Richtung Stuttgart. Vor ihm fuhr ein 36-Jähriger in seinem Opel. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr der 48-Jährige auf das Auto vor ihm auf. Der Opel geriet ins Schleudern, überschlug sich und rutschte etwa 200m auf dem Dach über die Fahrbahn. Der 36-Jährige wurde durch den Unfall schwer verletzt. Der Mercedes kam im Grünstreifen neben der Autobahn zum Stehen. Der Fahrer zog sich leichte Verletzungen zu.

Die Patienten wurden von der Feuerwehr erstversorgt und dem Rettungsdienst übergeben. Dieser brachte beide in eine Klinik.

Die Polizei schätzt den Schaden an beiden Fahrzeugen auf etwa 35.000 Euro.

Die Autobahn war bis zum Abschleppen der Fahrzeuge in Fahrtrichtung Stuttgart bis etwa 15.30 Uhr voll gesperrt. Die linke Fahrspur musste zur Reinigung und Errichtung der Sicherungen neben der Fahrbahn noch weiter gesperrt werde. Diese Sperrung konnte gegen 16.30 Uhr durch die Polizei aufgehoben werden. Durch die Sperrung kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

http://m.swp.de/goeppingen/lokales/polizeibericht/schwerer-autounfall-14495064.html

http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110979

Keine Kommentare »

23. Februar 2017 – 7 / 2017

23.02.17 (Feuerwehr Gruibingen)

Einsatz 7 / 2017

Einsatzstichwort: Kleineinsatz Hilfeleistung
Einsatzort: Gruibingen innerorts
Einsatzmeldung: Keller unter Wasser

Am heutigen Morgen um kurz nach 08:00 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Gruibingen zu einem Kleineinsatz im Gruibinger Ortsgebiet alarmiert. In einem Wohnhaus in der Boßlerstraße war der Keller voll Wasser gelaufen.

Nachdem die Wasserleitungen zwischen Straße und Wohnhaus abgedreht wurden, konnte das Wasser mittels 2 Tauchpumpen aus dem Keller (ab-)gepumpt werden.

Keine Kommentare »

22. Februar 2017 – 6 / 2017

23.02.17 (Feuerwehr Gruibingen)

Einsatz 6 / 2017

Einsatzstichwort: Hilfeleistung 2
Einsatzmeldung: Verkehrsunfall mit bewusstloser Person
Einsatzort: Steige zwischen Bad Ditzenbach und Aufhausen

Letzte Nacht um ca. 23 Uhr rückte die Freiwillige Feuerwehr Gruibingen in ihrer Aufgabe als Stützpunktfeuerwehr als Überlandshilfe zu einem Hilfeleistungseinsatz Bad Ditzenbachs aus.

Auf der Steige zwischen Bad Ditzenbach und Aufhausen sei ein Pkw verunfallt.

Bis zum Eintreffen der Gruibinger Wehr wurde bereits gemeldet, dass die Person befreit und von den Einsatzkräften vor Ort versorgt wird. Für die nachrückende Mannschaft im LF 16/12 wurde der Einsatz auf Anfahrt abgebrochen.

 

Keine Kommentare »

17. Februar 2017 – 5 / 2017

18.02.17 (Feuerwehr Gruibingen)

Einsatz 5 / 2017

Einsatzstichwort: Hilfeleistung
Einsatzort: Raststätte Gruibingen
Einsatzmeldung: hilflose Person eingeschlossen

Letzte Nacht um kurz vor Mitternacht wurde die Freiwillige Feuerwehr Gruibingen zu einem Notruf in die Rastanlage Gruibingen gerufen. Es würde sich wohl eine bewusstlose Person in einem verriegelten Toilettenabteil der Tankstelle befinden.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war die Person jedoch wieder wohl auf und die Türe geöffnet.

Der Einsatz wurde entsprechend abgebrochen.

Keine Kommentare »

08. Februar 2017 – 4 / 2017

08.02.17 (Feuerwehr Gruibingen)

Einsatz 4 / 2017

Einsatzstichwort: Hilfeleistung 3
Einsatzort: BAB A8 zwischen Aichelberg und Gruibingen (Franzosenschluchtviadukt), Fahrtrichtung München
Einsatzmeldung: Verkehrsunfall mit 2 LKW

Direkt zu einem weiteren schweren Verkehrsunfall wurden die Feuerwehren Gruibingen und Wiesensteig, als auch Weilheim u.T., gegen 11:45 Uhr alarmiert.

Zwei Lastwagen sind in Fahrtrichtung München aufeinander geprallt, weil der Fahrer eines 7,5-Tonners zu spät bemerkte, dass der Verkehr dort ins Stocken geriet. Der LKW fuhr auf den vor ihm auf der rechten Fahrspur fahrenden Sattelzug auf. Dabei wurde LKW-Fahrer im Führerhaus eingeklemmt und schwer verletzt.

Die Rettung wurde umgehend eingeleitet.
Mittels Spreizer wurde die Fahrertüre entfernt und unter Einsatz eines Rettungszylinders die Fahrerkabine vollends aufgedrückt, um den Fahrer zu befreien. Notarzt und Rettungsdienst führten die Erstversorgung durch. Der Rettungshubschrauber flog den 43-Jährigen in eine Klinik. Der 46-jährige Fahrer des Sattelzuges blieb unverletzt.

Nachdem der Patient dem Rettungsdienst übergeben worden war, wurden abschließend auslaufende Betriebsstoffe abgebunden.

Nach Polizeimitteilung beläuft sich der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen zusammen auf etwa 20.000 Euro. Durch den Unfall bildete sich ein größerer Rückstau. Zwei der drei Fahrspuren mussten gesperrt werden. Der Verkehr wird auf dem freien Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Bildquelle: swp

Presselinks:

http://www.swp.de/…/lkw-fahrer-bei-a-8-unfall-eingeklemmt-1…

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110979/3555631

 

Keine Kommentare »

08. Februar 2017 – 3 / 2017

08.02.17 (Feuerwehr Gruibingen)

Einsatz 3 / 2017

Einsatzstichwort: Hilfeleistung 3
Einsatzort: BAB A8 Fahrtrichtung Stuttgart
Einsatzmeldung: Verkehrsunfall mit LKW und PKW, dabei PKW Überschlag

Am heutigen Vormittag kurz nach 10:30 Uhr wurden die beiden Stützpunktfeuerwehren Gruibingen und Wiesensteig zu einem Verkehrsunfall auf die Autobahn A8 gerufen.

Kurz vor der Ausfahrt Mühlhausen geriet ein 63-Jähriger mit seinem Mercedes gegen die Leitplanke. Daraufhin rammte das Auto in die Seite eines Lasters. Der Mercedes überschlug sich anschließend. Kopfüber blieb er in einer Haltebucht liegen. Der Lastwagen kam von der Fahrbahn ab. Er rammte eine Notrufsäule, brach durch die Leitplanke und fuhr in den Graben. Dort kippte der Lastwagen um. Der Fahrer konnte sich selbst retten. Die beiden Insassen im Mercedes retteten Ersthelfer. Der 63-Jährige und seine Ehefrau erlitten schwere Verletzungen. Der Lkw-Fahrer überstand den Unfall leicht verletzt.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherten die Unfallstelle ab und unterstützten den Rettungsdienst bei der Patientenversorgung.

Für die Bergung des Lkw musste ein Kran eingesetzt werden. Dazu musste die A8 in Richtung Stuttgart kurze Zeit vollständig gesperrt werden.

Wie die Polizei weiter mitteilt, entstand bei dem Verkehrsunfall ein Sachschaden von rund 43.000 Euro. Der Verkehr staute sich bis auf die Hochfläche der Alb zurück.

Bildquelle: swp

Presselinks:

http://www.swp.de/…/autofahrer-bei-kollision-auf-a_8-schwer…

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110979/3555688

Keine Kommentare »

06. Februar 2017 – 2 / 2017

06.02.17 (Feuerwehr Gruibingen)

Einsatz 2 / 2017

Einsatzstichwort: Kleineinsatz
Einsatzort: Gruibingen innerorts
Einsatzmeldung: Wasser in Keller

Am heutigen Morgen musste die Feuerwehr Gruibingen helfen, einen mit Wasser vollgelaufenen Keller trocken zu legen.

Keine Kommentare »

23. Januar 2017 – 1 / 2017

26.01.17 (Feuerwehr Gruibingen)

Einsatz 1 / 2017

Einsatzdatum: 23.01.2017 ca. 18:50 Uhr

Der erste Einsatz für die Freiwilligen Feuerwehr Gruibingen in diesem Jahr stellte sich glücklicherweise als ein Fehlalarm heraus.

Keine Kommentare »